Erste macht Aufstieg perfekt, Zweite steigt ab

Zum Saisonabschluss ging es sowohl für die Erste als auch für die Zweite noch einmal um die Wurst. Die Erste könnte mit mindestens einem Unentschieden ihre gute Saison mit dem Aufstieg krönen und unsere Zweite hatte im Kellerduell die Chance, den Abstieg doch noch abzuwenden. Im Fernduell gegen den CSC Aufbau II um den Aufstieg waren die Ehrenfriedersdorfer zu Gast. Mit einem Kurzsieg nach bereits sieben Zügen konnte Clemens bereits frühzeitig einen wichtigen Punkt einfahren. Die anderen Bretter starteten weniger turbulent und begannen etwas ruhiger. Bernd und Daniel hatten angenehme Positionen auf dem Brett und auch bei Uwe sah die Sache vielversprechend aus. Alle anderen standen zumindest nicht schlechter, wobei die Stellungen bei Falk und Peter nicht so einfach zu behandeln waren. In der Folge verlor Peter dann tatsächlich den Faden und leider auch die Partie. Thomas fehlten irgendwie die Ideen, sodass er dem Remisangebot seines Gegners nicht auswich. Und auch Daniel konnte seine vorteilhafte Stellung nicht verwerten und willigte ebenfalls ins Remis ein. Allerdings hatte sich in der Zwischenzeit sowohl die Partie von Bernd als die von Uwe zu unseren Gunsten gedreht. Während Uwe seinen Gegner matt setzen durfte, konnte Bernd seinem Gegner den Turm abluchsen. Damit war der Aufstieg perfekt! Andreas unnötige Niederlage in Zeitnot war daher ebenso zu verschmerzen, wie Falks Verlust an Brett eins.
Für unsere Zweite endete die Saison leider nicht so erfolgreich. Nach einer deutlichen 2,5:5,5 Niederlage gegen IFA III geht’s wohl in der nächsten Saison in der 2. Bezirksklasse weiter. Den einzigen Sieg für unsere Mannschaft steuerte Bernhard bei. Erfolgreichster Spieler der Saison war Siegfried (6/9 Pkt.).

weiterlesenErste macht Aufstieg perfekt, Zweite steigt ab

Mannschaftsblitzturnier in Seiffen

Am Samstag, 07.04.2018 lud die HSG Eintracht Seiffen wieder zum traditionellen 4er- Mannschaftsblitz ein. Als Titelverteidiger machten wir uns mit dem Wanderpokal im Gepäck auf zur Nussknackerbaude. In der Besetzung Daniel, Andreas, Bernd und Falk wollten wir unseren Vorjahreserfolg wiederholen. Leider fanden insgesamt nur vier Mannschaften den Weg nach Seiffen. Neben Freiberg waren das Aufbau Bernburg, die SSG Lübbenau und das „Damen Dream Team“ ein. Letzteres trat in der Besetzung Simone Frübing, Kathrin Dämmring, Heike Haustein und Diana Stockdreher an. Das Turnier wurde natürlich doppelrundig ausgetragen. Schon bald nach Beginn wurde klar, dass der Sieg auch diesmal nur über den TV Freiberg geht. Und in der Tat hatte die Mannschaft einen „Sahnetag“ erwischt. Die richtige Aufstellung tat ihr Übriges und wir eilten von Sieg zu Sieg. Am Ende waren alle Begegnungen gewonnen und es stand ein souveränes 16:0 zu Buche. Die 26 Brettpunkte verteilten sich recht gleichmäßig auf Daniel 7,5/8, Andreas 7/8, Bernd 5,5/8 und Falk 6/8, wobei die Leistung von Daniel am 1. Brett hervorzuheben ist. Bis auf die letzte Begegnung wurden alle Spiele mit 3:1 (oder höher) gewonnen und Aufbau Bernburg folgte mit 10:6 Punkten als Zweiter schon mit einigem Abstand. So musste Andreas auch diesmal den Pokal wieder mit nach Hause „schleppen“. Für die ersten drei Mannschaften und die Brettbesten gab es in alter Tradition Erzeugnisse der erzgebirgischen Handwerkskunst.

Wir danken den Seiffenern für die gute Organisation. Vielleicht finden im nächsten Jahr wieder mehr Mannschaften den Weg zum Turnier.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com