Uwe Leichsnering wiederholt Vorjahressieg

Das diesjährige Freiberger Weihnachtsblitzturnier gewann erneut Uwe Leichsnering vom SV Motor Hainichen. Nach spannenden 15 Runden konnte er sich mit 13,5 Punkten in die Siegerliste eintragen. Auf dem zweiten Platz folgte Matthias Pohl mit 13 Punkten. Dritter wurde Daniel Juhrs mit 12, 5 Punkten. Wie jedes Jahr war der Brauhof angenehmer Gastgeber für unser Turnier.

Mannschaftsblitzturnier in Seiffen

Am Samstag, 07.04.2018 lud die HSG Eintracht Seiffen wieder zum traditionellen 4er- Mannschaftsblitz ein. Als Titelverteidiger machten wir uns mit dem Wanderpokal im Gepäck auf zur Nussknackerbaude. In der Besetzung Daniel, Andreas, Bernd und Falk wollten wir unseren Vorjahreserfolg wiederholen. Leider fanden insgesamt nur vier Mannschaften den Weg nach Seiffen. Neben Freiberg waren das Aufbau Bernburg, die SSG Lübbenau und das „Damen Dream Team“ ein. Letzteres trat in der Besetzung Simone Frübing, Kathrin Dämmring, Heike Haustein und Diana Stockdreher an. Das Turnier wurde natürlich doppelrundig ausgetragen. Schon bald nach Beginn wurde klar, dass der Sieg auch diesmal nur über den TV Freiberg geht. Und in der Tat hatte die Mannschaft einen „Sahnetag“ erwischt. Die richtige Aufstellung tat ihr Übriges und wir eilten von Sieg zu Sieg. Am Ende waren alle Begegnungen gewonnen und es stand ein souveränes 16:0 zu Buche. Die 26 Brettpunkte verteilten sich recht gleichmäßig auf Daniel 7,5/8, Andreas 7/8, Bernd 5,5/8 und Falk 6/8, wobei die Leistung von Daniel am 1. Brett hervorzuheben ist. Bis auf die letzte Begegnung wurden alle Spiele mit 3:1 (oder höher) gewonnen und Aufbau Bernburg folgte mit 10:6 Punkten als Zweiter schon mit einigem Abstand. So musste Andreas auch diesmal den Pokal wieder mit nach Hause „schleppen“. Für die ersten drei Mannschaften und die Brettbesten gab es in alter Tradition Erzeugnisse der erzgebirgischen Handwerkskunst.

Wir danken den Seiffenern für die gute Organisation. Vielleicht finden im nächsten Jahr wieder mehr Mannschaften den Weg zum Turnier.

Uwe Leichsnering gewinnt Weihnachtsblitz

Uwe Leichsnering heißt der Sieger unseres diesjährigen Weihnachtsblitzturniers. Punktgleich auf den Plätzen zwei und drei folgen Daniel Juhrs und Johannes Pfadenhauer. Die direkten Begegnungen entschieden das Turnier zu Gunsten von Uwe. Mit 16 Teilnehmern war das Turnier in diesem Jahr sowohl qualitativ als auch quantitativ gut besetzt. Andreas hatte das Turnier gewohnt gut im Griff. Streitfälle gab es nicht und im Brauhof Freiberg fanden wir beste vorweihnachtliche Bedingungen vor. Wir hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Weihnachtsblitz am 22.12.2017

Wie jedes Jahr um die Weihnachtszeit lädt unser Verein alle interessierten Schachfreunde zu unserem traditionellen Blitzturnier ein. Gespielt wird mit der klassischen Bedenkzeit von 5 Minuten pro Spieler und Partie. Wir erheben kein Startgeld. Stattdessen bitten wir alle Teilnehmer selbst ein kleines Geschenk mitzubringen. Ein kleiner Imbiss und Glühwein steht allen Teilnehmern zur Verfügung.

Treffpunkt: 19:00 Uhr im Brauhof Freiberg

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste  😉 

18. Spreewaldpokalturnier – Die Jagd nach dem Fass

Das fünfte Jahr in Folge versuchte unser Team eines der kostbaren Fässer mit 10 kg Gurken-Effektivgewicht aus Duben zu entführen. Zumeist waren wir erfolgreich, weshalb die Gier nach dieser übertriebenen Menge Kürbisgewächs in unserem Teamkreis von Jahr zu Jahr wächst. Der Erfolgsdruck in den 9 Runden mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit war dementsprechend groß wie nie.
Daniel opferte sich fürs Team und übernahm den Fahrdienst für Andreas, Falk und Kay. Bernd war schon einen Tag eher nach Duben gereist, um sich optimal auf das Turnier vorzubereiten und sich an die hitzige Atmosphäre zu gewöhnen. Wir erwarteten ihn vor Ort. Ottendorf-Okrilla, Laußnitz und Thiendorf waren nicht etwa unsere ersten Gegner, sondern sind ländliche Gemeinden, welche Daniel uns unbedingt auf der Autofahrt näherbringen wollte, nachdem er am Dreieck Dresden-Nord die falsche Entscheidung getroffen hatte. In diesem Moment ahnten wir noch nicht, dass es Daniel an diesem Tag häufiger so ergehen sollte. Kurz vor Meldeschluss erreichten wir das Spiellokal, um den nächsten Schock hinnehmen zu müssen. Die Freunde des Pokals des Handwerks Seiffen II hatten uns Bernd für eine festgeschriebene Ablöse abgekauft. Schlimm, dass wir bis heute auf den Kasten Bier warten…

Weiterlesen18. Spreewaldpokalturnier – Die Jagd nach dem Fass

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com